Als Xaver Glaßner das Vorsitzendenamt übernahm (1978-1980), konnte der Betrieb auf dem eigenen Sportplatz bereits in vollem Umfang laufen. In den Folgejahren wuchs die DJK Preith unter der Führung von Andreas Kreipp (1980-1993) stark und am Ende seiner langen und erfolgreichen Amtszeit waren knapp 450 Mitglieder eingetragen. Das ursprüngliche Spartenspektrum Fußball und Tischtennis konnte während dieser Zeit immer mehr ausgebaut werden. Es kamen Turn- und Gymnastikgruppen, Skilauf und Kinderturnen hinzu und der Sportplatz wurde um einen Ausweichplatz und einen Geräteschuppen erweitert. Im Jahr 1990-1991 konnte wiederum ein großer Meilenstein für die DJK Preith mit der Gründung der Tennissparte und dem damit verbündeten Bau zweier Tennisplätze mit eigenem Tennishäuschen gesetzt werden. Bis heute hat sich das Tennis neben dem Fußball als zweite große Sparte etablieret, die in den mittlerweile bereits 25 Jahren ihres Bestehens ebenfalls herausragende Erfolge vorweisen kann. Mit der Etablierung der verschiedenen Sparten hat sich die DJK Preith endgültig vom früheren reinen Fußballverein zu einem vielfältig engagierten Breitensportverein weiterentwickelt.